Einträgerlaufkrane

Der Einträgerlaufkran ist im Allgemeinen die ökonomisch beste Lösung.

Mit wachsender Kapazität und Spannweite wachsen auch der Querschnitt und das Eigengewicht des Trägers, deshalb ist der Einbau von stärkeren Kranbahnträgern nötig und die Hubhöhe des Krans verringert sich. Im rechten Bild ist sichtbar, in welchem Kapazitäts- und Spannweitenbereich der Einträgerkran ungünstig und der Zweiträgerkran vorteilhafter wird.

Die Laufkrane fahren auf einer Kranbahn. Diese ist imAllgemeinen auf Konsolen befestigt welche auf beiden Seiten des Gebäudes auf dessen tragenden Säulen angebracht sind, oder auf für die Befestigung der Kranbahn extra angebrachten Säulen. Diese Anordnung wird oben laufender Kran genannt (Bezeichnung: EL).

Nach der Art der Verbindung zwischen Kranbahn und darauf laufendem Kopfträger werden "oben laufende" (EL-A), "unten laufende" (EL-B) und "aufgesetzte" (EL-C) Ausführung unterschieden. Die Auswahl der Anordnung hilft bei der flexiblen Anpassung an den Raum, der mit dem Kran abgedeckt werden muss, bzw. an die Gegebenheiten des Gebäudes.

Vorteil der EL-A Ausführung ist die geringe Höhe zwischen der Schienenoberkante und dem höchsten Punkt des Krans, was im Falle einer geringen Entfernung zwischen Kranbahn und Dachkonstruktion den Einbau eines Krans mit höherer Kapazität ermöglicht.
Vorteil der EL-B Ausführung ist, dass neben der geringen Einbauhöhe auch die Endpositionen der Haken optimal ausgenutzt werden können.
Die EL-C Ausführung ermöglicht neben geringem Kranbahn-Niveau und großer Innenhöhe die Verwirklichung der höchstmöglichen Hubhöhe (z.Bsp. angehobener Träger Typ EL-CM).

Wenn die Kranbahn direkt an den Deckenbalken des Gebäudes befestigt wird, sprechen wir von einem Hänge- oder unten laufenden Kran (EH). Mit einem Hängekran kann die gesamte Breite des Gebäudes mit dem Kran bedeckt werden, es ist sogar eine Konsolen-Ausführung möglich, mit der Hubarbeiten im benachbarten Schiff verwirklicht werden können.

Bei größerer Kapazität und Spannweite kann die Lastaufnahme der Decke nur mit irreal großen Kosten verwirklicht werden. Deshalb ist diese Konstruktion nur im in der obigen Zeichnung angegeben Bereich ökonomisch.

Anfrage



Referenz

BKV Zrt. (Budapest, Kelenföld)