Explosiongeschütze Laufkrane

In der chemischen und petrochemischen Industrie, bei Erdöl- und Erdgasförderanlagen, in der Bergwerksindustrie und in vielen anderen Industriezweigen strömen während der Produktion, der Verarbeitung, des Transports und der Lagerung brennbare Stoffe, Gase, Dämpfe aus. Das kann zu Explosionsgefahr führen, wenn während der Produktion brennbarer Staub entsteht
(z.Bsp. Mehl).

Diese brennbaren Stoffe bilden mit dem Sauerstoff der Luft vermengt explosive Gemische. In dieser Atmosphäre kommt es durch jegliche Zündquellen (Flamme, elektrische, mechanische Funken, usw.) zur Explosion, die schwere Personen- und Sachschäden zur Folge haben kann. Das heißt, dass elektrische Geräte wie eine mögliche Zündquelle gehandhabt werden müssen. Deshalb müssen sämtliche elektrischen Einrichtungen eines Krans in explosionsgeschützter Ausführung gefertigt werden.

Die Firma STAHL CraneSystems, als der größte europäische Hersteller von explosionsgeschützten elektrischen Anlagen und Krankomponenten, bietet im Besitz jahrzehntelanger Erfahrungen mit den RB-Kranen absolute Sicherheit.

Explosionsgeschütze Hebeanlagen nach den Richtlinien 94/9Ec (ATEX/95) :

Seilzüge

Zonen Gerätegruppe Stoffgruppe Gefahrenklasse
Zone 1 II 2 G Gas Ex de IIB T4 oder Ex de IIC T4
Zone 2 II 2 G Gas Ex de nA IIB T3 (T4) oder
Ex nA de IIC T3 (T4)
Zone 21 II 2 D Staub Ex tD A21 IP66 T 120°C
Zone 22 II 3 D Staub Ex tD A22 IP66 T 120°C

Kettenzüge

Zonen Gerätegruppe Stoffgruppe
Gefahrenklasse
Zone 1 II 2 G Gas Ex de IIB T4 oder Ex de IIC T4
Zone 21 II 2 D Staub Ex tD A21 IP66 T 120 °C
Zone 22 II 3 D Staub Ex tD A22 IP66 T 120°C

 

Anfrage